Starte neu

Es ist niemals zu spät, mit Gott neu zu beginnen.
 
Warren Wiersbe

Unterstützen

Bankverbindung für Spenden
der Weltmission

Weltmission gGmbH

BW Bank:

IBAN: DE88 6005 0101 0002 1912 54
SWIFT/BIC-Code: SOLA DE ST 600
 

Für alle Spenden werden Spendenbescheinigungen ausgestellt. Bitte vermerken Sie dafür Ihre aktuelle Adresse mit dem Verwendungszweck in dem Feld Spendenzweck auf dem Überweisungsträger.

 

 

Die Weltmission gGmbH ist Träger des Spendensiegels der Deutschen Evangelischen Allianz, welches bis zum 31.12.2017 gültig ist.

 

Spenden auf Deutschlands größter
Spendenplattform betterplace.org.

Auf dieser können Sie Projekte der Weltmission gGmbH durch Ihre Spenden unterstützen.

Spenden auf Deutschlands größter
Spendenplattform für Siegmar und Priscilla Göhner.

Erprobte Hilfe für Waisenkinder in Uganda

Lira Klinik

Spenden auf Deutschlands größter
Spendenplattform für Jonas und Rhiter Wallisser.

Empower Uganda, Football Tournaments in slum areas

 

Shoppen und
spenden für den guten Zweck

Hier finden Sie zwei Anbieter, die sich sozial engagieren. Klicken Sie auf einen der Links … damit Sie in einem Rutsch shoppen und spenden können.

bildungsspender.de

smile.amazon.de

Mit smoo.st können Sie die Prospekte lokaler Händler ansehen und der VMeC Hilfe weltweit gGmbH etwas Gutes tun.

Mehr Informationen

E u r o p a

Mit Gott in ein neues Leben starten. Unser Wunsch ist es, dass die Menschen empfänglich werden für das, was Gott ihnen schenken möchte. Um das Geschenk Gottes nun zu denen zu bringen, die es noch nicht empfangen haben, setzen wir uns in Bewegung und gehen an die Orte, an denen sie zu Hause sind. Denn genau dort möchte er sein Geschenk an sie verschenken.

G e s c h ä f t s s t e l l e

Team in Winnenden

Die Weltmission gGmbH ist ein auf Auslandsprojekte ausgerichteter Arbeitszweig der Volksmission entschiedener Christen (VMeC), die das Evangelium in Wort und Tat weltweit verkünden möchte. Das Team in der Geschäftsstelle in Winnenden setzt sich in verschiedenen Bereichen für diesen Auftrag ein.

Zum Team gehören S. Schrade (Sekretariat), E. Striefler (Lohnbuchhaltung), A. Resch (Buchhaltung) und A. Schmidt (Assistentin der Geschäftsführung).

D e u t s c h l a n d

Günther und Loni Seidt

Gebiet: Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern für Jesus! Das ist der Leitspruch nach dem Günther und Loni Seidt mit ihren Mitarbeitern Daniel und Anna Mann in den neuen Bundesländern arbeiten. Gemeinsam leben sie vor Ort, um die Menschen mit Jesus Christus

bekannt machen zu können. Aufgrund ihrer evangelistischen Arbeit konnte bereits eine Gemeinde gegründet werden, der Jesus Punkt. Neben den Gottesdiensten mit moderner Lobpreismusik und lebensnahen Predigten gibt es das Opendoor Jugendcafé sowie mehrere Hauskreise. Weitere Angebote sind Frauenfrühstücke, evangelistische Straßeneinsätze und Hobbygruppen.

Für die Zukunft haben Günther und Loni Seidt das Ziel, weiter evangelistisch in das Bundesland hinein zu wirken, um neue Hauskreise und Gemeinden gründen zu können. Das neu erworbene Gebäude, ein ehemaliges Ausbildungszentrum, soll künftig die neue Bleibe der Gemeinde und ein Zentrum für die Ausbildung von Mitarbeitern werden.

Projekte:

Leitung des Jesus Punkt
Neue Gemeindegründungen in Mecklenburg-Vorpommern
Opendoor Jugendcafé
Leitung von Hauskreisen
Evangelistische Einsätze

Projekt: Neubrandenburg
(bei Spenden bitte angeben)

Heimatgemeinde: Jesus Punkt Neubrandenburg

#ostdeutschlandglaubt

James und Christel Ros

Gebiet: Thüringen

Kaum ein Ostdeutscher glaubt an Gott.

Eine wissenschaftliche Studie der Universität von Chicago hat ergeben, dass nirgendwo auf der ganzen Welt so wenige Menschen an Gott glauben wie in Ostdeutschland. Und dieser Trend nimmt zu. Zwischen 1991-2008 nahm die Zahl der Atheisten in Ostdeutschland um 3,4% zu.

Unsere Mission ist es, diese geistliche Statistik in Ostdeutschland zu verändern.

Dafür haben wir das Netzwerk KirchenThür gegründet, das bereits 5 Projekte in den ersten fünf Jahren gestartet hat. Lerne hier KirchenThür's fünf Projekte kennen.

In den nächsten fünf Jahren möchten wir junge Leiterinnen und Leitern fit machen, um an weiteren zehn Orten in Ostdeutschland neue Kirchen zu starten. Durch sie bekommen Menschen einen zeitgemäßen, unkonventionellen und alltagsbezogenen Zugang zu dem Gott der Bibel. So kann ein Trend entstehen, der den geistlichen Status Quo verändert - und es eines Tages heißt #ostdeutschlandglaubt.

James Ros ist Gemeindegründer und Leiter von KirchenThür, dem Netzwerk für neue Kirchen in Ostdeutschland. Zudem ist er regional verantwortlich für das Projekt Mitteldeutschland des BFP (Thüringen und Sachsen-Anhalt).

Er schreibt einen Blog über seine Erfahrungen und Erkenntnisse und schafft damit einen inspirierenden Rahmen für Menschen, die sich in ihrer Kirche für Wachstum oder Gemeindegründungen einsetzen.

Website: www.kirchenthuer.de
Blog: www.ostdeutschlandglaubt.de
Kontakt:

Projekt: Thüringen / James Ros
(bei Spenden bitte angeben)

Heimatgemeinde: Volksmission

G r i e c h e n l a n d

Stirigma Zois

Gebiet: Thessaloniki, Griechenland

Der griechische Verein Stirigma Zois „Lebenshilfe“ in Thessaloniki ermöglicht eine Grundversorgung für Familien, die von der extremen Griechenland Krise betroffen sind.

Seit 2013 wird der Verein im Rahmen eines Projektes der Weltmission und insbesondere von einem Team der Volksmissionen Mannheim und Schorndorf unterstützt.

Die betroffenen Familien erhalten von Stirigma Zois nach sorgfältiger Prüfung vor allem Lebensmittel und Kleidung sowie Medikamente. Für die Lieferung und Abholung der Hilfsgüter konnte bereits ein Transporter gekauft werden, der seither im Dauereinsatz ist.

In dem Verein Stirigma Zois werden auch Kinder mit Lernschwierigkeiten durch eine adäquate Hausaufgabenbetreuung unterstützt. Zudem erhalten zwei Familien, die ein Kind mit dem Down-Syndrom (Trisomie 21) haben, therapeutische Hilfe, die für die Familien sonst unbezahlbar wäre.

Projekte:

Transport von Hilfsgütern
Verteilung von Lebensmitteln, Kleidung und Medikamenten
Praktischer Einsatz für die Kinderhilfe
Veranstaltungen von Spendenaktionen in Deutschland

Projekt: AM 5 / Lebensstütze GR
(bei Spenden bitte angeben)

Heimatgemeinde: Volksmission Mannheim und Scala Schorndorf

N i e d e r l a n d e

Maritta Winkler

Gebiet: Niederlande

Glauben verbreiten. Hoffnung teilen. Liebe schenken. Für dieses Motto setzt sich Maritta Winkler leidenschaftlich ein. Sie möchte vor allem junge Menschen unterstützen ihren Platz und ihre Berufung zu finden. Maritta Winkler ist auf der Base von YWAM Heidebeek. YWAM Heidebeek wurde 1975 gegründet und befindet sich in dem Ort Heerde in den Niederlanden.

Mit ihrem Team mobilisiert und trainiert sie dort vor allem junge Menschen für Mission und karitative Einsätze. Die Discipleship Training School (DTS) ist ein sechsmonatiges Vollzeitprogramm, die aus einem Unterrichtsblock und einem Auslandseinsatz besteht. Somit folgt dem Unterricht immer die praktische Anwendung in Einsatzgebieten weltweit. Mögliche Einsatzfelder sind die Kinder- und Jugendarbeit, der Familiendienst und die Entwicklungshilfe, sowie die Unterstützung lokaler Gemeinden und karitative Dienste.

Projekte:

Planung und Durchführung der Discipleship Training School (DTS) im Team
Begleitung der Teilnehmer*innen als Mentorin
Begleitung gruppendynamischer Prozesse
Planung und Leitung der Einsatzteams während der Auslandseinsätze

Projekt: AM 16 / Maritta Winkler
(bei Spenden bitte angeben)

Heimatgemeinde: Volksmission Esslingen

S p a n i e n

Harald und Margitta Schuster

Gebiet: Murcia, Spanien

Harald und Margitta Schuster leben in Las Torres de Cotillas, einem Vorort von Murcia, wo sie evangelistische Kontakte pflegen und seelsorgerliche Betreuung leisten. Seit 2015 arbeiten sie in einem Gemeindeaufbauwerk mit, zu dem die Gemeinden Centro Cristiano Unidad y Acción (Christliches Zentrum Einheit und Aktion) in

Torrevieja und Cehegín gehören. Zu den Arbeitsbereichen gehören Evangelisation, Predigtdienste, Seelsorge, Jüngerschaftsschulungen, Literaturdienst und soziale Dienste innerhalb des Vereins „Misión Posible“, welcher in den Gemeindeverband integriert ist.

Harald und Margitta Schuster streben ein weiteres Gemeindegründungsprojekt in Nules an, einem Ort in der Provinz Castellón, in dem sie schon zwischen 2001 und 2005 Hauskreisarbeit leisteten und evangelistische Aktivitäten durchführten.

Projekte:

Gemeindegründungs- und aufbauarbeit
Materielle und seelsorgerliche Betreuung von bedürftigen Menschen

Projekt: AM 71 / Schuster
(bei Spenden bitte angeben)

Heimatgemeinde: Volksmission Böblingen - Wendepunkt

zum Seitenanfang